Buchstab


Buchstab
Übername für den Schulmeister. Zu Beginn des 16.Jh. war Joh. Buchstab Schulmeister zu Zopfingen und Freiburg i. Ü.

Wörterbuch der deutschen familiennamen. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Buchstab — Buchstab, Zeichen für die Laute der menschlichen Stimme. Das Wort kommt her von Stab, d.i. Element, Erstes einer Sache (daher Buchstaben griech. Stoicheia u. lat. Elementa), u. Buchstaben sind also die, die einzelnen Laute bezeichnenden, zu… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Būchstab, der — Der Būchstab, des ens, plur. die en, ein willkürliches Zeichen der unzertrennlichen oder einfachsten Theile eines Wortes. 1. Eigentlich. Ein einfacher, ein zusammen gesetzter, oder doppelter Buchstab, Doppelbuchstab. Ein kleiner, ein großer… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Johannes Buchstab — Johannes Bu(o)chstab, latinisiert Literam, (* um 1499 in Winterthur; † 29. August 1528 in Freiburg im Üechtland) war ein katholischer Theologe und Schulmeister der Reformationszeit. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Capital-Būchstab, der — Der Capitāl Būchstab, des ens, plur. die en, eine Art großer Buchstaben, welche zu Anfange der Capitel oder der Abschnitte eines Buches gebraucht werden; Litterae unciales …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Otto Lenz — (1951) Otto Lenz (6 July 1903, Wetzlar, Rhine Province 2 May 1957, Naples) was a German politician (CDU), serving from 1951 – 1953 as Head of the Chancellery and from 1953 until his death as a member of the German Bun …   Wikipedia

  • Lindenstraße — Seriendaten Originaltitel Lindenstraße …   Deutsch Wikipedia

  • C — C, der dritte Buchstab des Deutschen Alphabetes, von welchem verschiedenes zu bemerken ist, welches sich am füglichsten in drey Abschnitte zusammen fassen lässet. I. Was dessen Aussprache betrifft, so erscheinet er in derselben in einer… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • S — S, der neunzehnte Buchstab des Deutschen Alphabetes und der funfzehnte unter den Mitlautern, welcher durch die Zähne ausgesprochen wird, und daher auch zu den Zähnbuchstaben gehöret. Nachdem dieser Buchstab gelinde oder hart ausgesprochen wird,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Z — Z, der sechs und zwanzigste und letzte Buchstab des Deutschen Alphabetes, und der zwanzigste unter den Consonanten. Es ist der härteste unter den sogenannten Sauselauten, welche den Graden der Härte nach so auf einander folgen: das gelinde s, in… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Buchstabe — 1. Buchstaben sind ein todt Ding und thun doch viel Gutes. – Henisch, 547. 2. Der Buchstab ist ein Sklave. – Simrock, 1381; Eiselein, 101. 3. Der Buchstabe tödtet, der Geist macht lebendig. Simrock, 1379; 2 Kor. 3, 6; Schulze, 267. Lat.: Litera… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon